Kinder-Qigong

Mit dem Schuljahr 2019/2020 wird nun im dritten Schuljahr in Folge in den Ganztagesklassen Kinder-Qigong angeboten.

Die Vielfalt des Qigong umfasst Bewegungs- und Abklopfübungen sowie Massagen und Meditationen.

Bei regelmäßiger Anwendung können Kinder mit Qigong-Übungen
• ihre Körper- und Sinneswahrnehmung schulen,

• die Konzentrationsfähigkeit steigern,
• Haltungsschäden vorbeugen
• Aggressionen, Stress und Ängste abbauen,
• das Selbstbewusstsein fördern und
• ihr inneres Gleichgewicht stärken.

Das erste Jahr im Kinder-Qigong ist darauf ausgerichtet, dass die Kinder spielerisch die Vielfalt des Qigong kennenlernen. Dabei werden die Übungen in altersgerechten Geschichten vermittelt. Die Kinder verwandeln sich in starke Bären, große Bäume und andere Wesen aus dem Tier- und Pflanzenreich.

Im zweiten Jahr Kinder-Qigong werden das Verständnis und die Wahrnehmung für Qigong vertieft. Im Gegensatz zur ersten Klasse, in der die Qigong-Übungen in kurzen oder mittellangen Geschichten eingebettet sind, werden längere Geschichten mit anspruchsvolleren Übungen sowie Einzelübungen durchgeführt, die auch im Alltag eingesetzt werden können. Weiterhin wird sich experimentell mit Qigong beschäftigt, z.B. was haben drei halbe Eierschalen mit Qigong zu tun?

Der Schwerpunkt im dritten Schuljahr liegt auf altersgerechten Übungen, die sehr gut zur Bewältigung des schulischen Alltags geeignet sind. Die Kinder erfahren, wann und wie sie spezielle Einzelübungen oder Übungen aus bereits bekannten Geschichten bewusst in alltäglichen Situationen einsetzen können.

Weitere Informationen zum Qigong mit Kindern finden Sie unter: www.schreiner-qigong.de

Eindrücke aus der Qigong-Stunde:

Selbstmassage

Selbstmassage


Bewegung

Bewegung

 

 

 

 

 

 

 

Massage

Massage

Meditation

Meditation